One Button Travel

TheCodingMonkeys aus München sind den meisten Lesern sicherlich ein Begriff. Sind sie doch für so erfolgreiche Brettspielumsetzungen wie Carcassonne [Affiliate Link], Lost Cities [Affiliate Link] und Zicke Zacke Hühnerkacke [Affiliate Link] verantwortlich.

Den Sprung aus dem Brettspiel-Genre haben sie letztes Jahr mit dem Titel Rules! [Affiliate Link] gewagt. Ein Spiel, was keine physische Vorlage hat, sondern unmittelbar für das iPhone entwickelt wurde. Erfinder und treibende Kraft war dabei Marcel-André Casasola-Merkle; lustigerweise ein Brettspieleentwickler. Unterstützt hat ihn dabei Agnes Lison mit ihrem wundervoll reduzierten und doch warmen Grafikstil.

„Rules!“ war sicherlich ein großer Erfolg und Ansporn in dieser Kombination weiterzumachen und so entstand One Button Travel. Ein Spiel von Marcel und Agnes mit Unterstützung der Coding Monkeys.OBT_logoOb „One Button Travel“ aber an die Erfolge der Vorgängerprojekte anknüpfen kann steht noch in den Sternen. Zum einen, ist das Spiel erste seit heute (26.11.2015) im App-Store erhältlich und zum anderen wagt man sich damit auf ein ganz neues Terrain.

„One Button Travel“ ist nämlich kein klassisches Videospiel mit dem Fokus auf eine besondere Spielmechanik. Es ist vielmehr eine interaktiv erzählte Geschichte und ist am ehesten mit Apps wie 80 Days [Affiliate Link], Lifeline… [Affiliate Link] oder Der Marsianer [Affiliate Link] vergleichbar. Und ich schicke gleich vorweg, dass mich keiner dieser drei Titel lange bei Laune gehalten hat.

Das Spiel von Marcel und Agnes ist aber anders. Vom ersten Augenblick an spürt man, dass nicht nur die Geschichte und deren Mechanik im Vordergrund steht, sondern auch das „WIE“. Wie wird die Geschichte erzählt und inszeniert. Und das ist einfach gesagt fantastisch gelungen. Die dezente und sehr passende Hintergrundmusik von Axel Dimroth, der wieder sehr angenehme Grafikstil von Agnes und die Art und Weise wie die einzelnen Informationen und Gesprächsfetzen auf einen einprasseln, dieses ganz spezielle Timing trägt die Geschichte und unterscheidet „One Button Travel“ von allen anderen Story-Driven-Games.

OBT_DE_Chat.png OBT_DE_Startscreen2.png

Etwas irritiert war ich über die Spielmechanik. Als eingefleischter Spieler sucht man nach einem Muster, nach dem man unterscheiden kann, welches ist wohl die richtige Antwort, welches der richtige Weg. Aber so viel kann ich vorwegnehmen, diese Entscheidungen scheinen viel unwichtiger zu sein, als man es von anderen Apps her kennt. Oder, und das wird wohl eher zutreffen, wurde wieder ganz bewusst so designt. Eine Spielerentscheidung hat nämlich keine direkten und sofort spürbaren Auswirkungen auf das Spiel, so wie es bei anderen Apps der Fall ist. Man stirbt also nicht gleich und muss das Spiel nochmals von vorne beginnen. Die Mechanik ist viel subtiler, fast unscheinbar und doch ist sie vorhanden. Eher ein Spiel auf Zeit, das diese App von den anderen abhebt und dank dieser Mechanik  das Game zu einer mehr als sonst erlebten Geschichte macht.

Die Geschichte selbst, und das ist wohl der überhaupt einzige Punkt bei dem man geteilter Meinung sein kann, ist sicherlich auf eine ganz spezielle Klientel zugeschnitten. Computer affine Menschen, Digital Natives, Personen, die sich der Nerd-Kultur zugehörig fühlen und ihren Spaß an Science-Fiction haben, werden an der Geschichte die meiste Freude haben. Leser, die damit nichts anfangen können, wird „One Button Travel“ wohl eher unbeeindruckt lassen. Aber das ist bei einem Buch ja nicht anders. Wer nichts mit Hobbits, Feen und Drachen anfangen kann, wird auch kein „Herr der Ringe“ lesen.

Und so schließt sich wieder der Kreis, denn „One Button Travel“ ist viel weniger ein Spiel als man es zuerst erwartet, sondern vielmehr eine Geschichte. Eine sehr spannende Geschichte.

OBT_App_icon

 

One Button Travel [Affiliate Link] gibt es für 2,99 € im App Store.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s